home

Startseite

blog

Tagebuch

faq

F.A.Q.

pressestimmen

Presse

social wall

Schwarzes
Brett

infostandl

Info
Standl

download

Download

kochevents

Kochevents

Tagebuch

07.05.18

#viktualien.dinner unter dem Motto ‚Farbe und Spargel‘

Letzten Freitag servierte Clarissa Juse www.paradiesfutter.de den 20 Gästen ein kreatives und durch und durch köstliches Menü aus vielen frischen Frühlingszutaten direkt vom Markt. Weißer und grüner Spargel, rosa Kartoffeln, Rhabarber und Meeresspargel sind nur einige der Zutaten, die in diesem außergewöhnlichen und erfrischenden Abendessen Verwendung fanden. Die Rezepte finden Sie demnächst hier zum Download auf der Website.

foto

27.04.18

#viktualien.dinner am 4. Mai ist ausgebucht!

Wie immer ging es schnell. Alle Plätze sind vergeben. Wir freuen und auf ein außergewöhnliches Spargel-Menü, ausgedacht von Clarissa Juse. Informationen zu Folgeveranstaltungen, demnächst hier auf der Website.

foto

26.04.18

Ein Bericht vom ZDF-Studio München für heute - in Deutschland über die geplante Sanierung des Viktualienmarktes

Der ZDF berichtete am 23. April in der Sendung heute - in Deutschland über die geplante Sanierung des Viktualienmarktes. In dem Bericht kommen Besucherinnen und Besucher zu Wort. Außerdem wird über die Sorge einer Händlerin, durch die Sanierung ihren Stand zu verlieren, berichtet. Axel Markwardt erklärt erneut die Dringlichkeit der Sanierungsarbeiten und, dass alle Händlerinnen und Händler die heute am Markt verkaufen, auch nach der Sanierung wieder einen Stand bekommen werden.

24.04.18

Die Anmeldung für das nächste Kochevent beginnt.

Am Freitag, den 4. Mai, kocht die Food-Bloggerin Clarissa Juse (www.paradiesfutter.de) im Infostandl. Los geht es um 18 Uhr. Ab sofort können Sie sich und maximal eine weitere Person anmelden. Schicken Sie einfach eine E-Mail, mit Ihrem und dem Namen Ihrer Begleitperson, an info@zukunft-viktualienmarkt.de. Wir dürfen uns auf ein ungewöhnliches Spargel-Menü freuen!

foto

10.04.18

Die neue Viktualienmarkt Zeitung ist da!

Alle Neuigkeiten von den Händlerstammtischen, sowie Impulse für ein Zukunftskonzept jetzt in der neuen Ausgabe. Darüber hinaus stellen sich einige Protagonisten des Marktes im Herzen Münchens vor. Die Zeitung liegt am Info-Standl am Viktualienmarkt aus. Nehmen Sie sich gerne ein kostenloses Exemplar mit!

foto

05.04.18

Infostandl ab 10. April wieder geöffnet.

Die Reparaturarbeiten am Kanalnetz sind weitesgehend abgeschlossen, sodass das Info-Standl ab Dienstag 10. April wieder geöffnet werden kann. Die Öffnungszeiten sind dienstags und donnerstags von 14.00-18.00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

foto

05.04.18

Viktualienmarkt: weitere Bauarbeiten nach Leitungsschaden.

Auf Grund von Undichtigkeiten im Kanalnetz in der Abteilung 3 des Viktualienmarktes an der Frauenstraße kam es vor Ostern zu teilweise erheblichen Beeinträchtigungen. Zur Beseitigung des festgestellten Lecks in der Abwasserleitung waren Aushub- und Reparaturarbeiten notwendig, wobei die vorhandenen Kanalleitungen freigelegt und teilsaniert wurden. Der Schaden wurde inzwischen behoben und die Leitungen in diesem Bereich untersucht. 
Um künftig leichteren Zugang zum Kanalnetz in diesem Bereich zu haben, z.B. auch um die Leitungen reinigen zu können, wird nun noch ein neuer Zugangsschacht im Innenhof der Abteilung III gesetzt. Zu diesem Zwecke werden ab Montag, 09.04.2018 noch einmal für voraussichtlich eine Woche Tiefbaumaßnahmen durchgeführt. Die Aufgrabung wird im Innenhof der Abteilung zwischen dem Brunnen und den Kartoffelständen platziert sein. Die Markthallen München versuchen die Maßnahmen so zügig wie möglich und mit möglichst wenig Einschränkungen für die umliegenden Händler und die Marktbesucher durchzuführen.
Der Infostand nimmt seinen regulären Betrieb wieder auf, alle Interessierten können sich nun wieder jeweils Dienstag und Donnerstag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr über das Zukunftskonzept zum Viktualienmarkt“ informieren und an den kostenlosen Erkundungsspaziergängen mit dem Planungsteam teilnehmen, die jeden Dienstag um 18.00 Uhr am Infostandl starten.

27.03.18

Notwendige Bauarbeiten in Abteilung III. Die Erkundungsspaziergänge gehen weiter.

Auf Grund von Undichtigkeiten im Kanalnetz in der Abteilung 3 des Viktualienmarktes an der Frauenstraße kommt es zu teilweise erheblichen Beeinträchtigungen in einzelnen Verkaufsständen. Seit Montag, 26. März,  müssen dort, auf Grund eines festgestellten Lecks in der Abwasserleitung, die vorhandenen Kanalleitungen freigelegt und teilsaniert werden. Die Aushub- und Reparaturarbeiten betreffen auch den Bereich um den im Innenhof liegenden Brunnen und werden voraussichtlich 14 Tage andauern. Wie stark das aus der frühen Nachkriegszeit stammende,  sanierungsbedürftige Abwassernetz geschädigt ist, kann derzeit noch nicht festgestellt werden. Die Markthallen München arbeiten mit Hochdruck an einer möglichst zügigen Reparatur. Erkundungsspaziergänge, dienstags um 18 Uhr, finden weiterhin statt. Treffpunkt ist am Infostandl.

foto

22.03.18

#viktualien.dinner am 23. März muss leider ausfallen!

Leider muss das morgige #viktualien.dinner abgesagt werden. Es gab in einem Marktstandl einen massiven Wasserschaden. Damit der betroffene Händler weiter arbeiten und verkaufen kann, ist er heute übergangsweise in das Infostandl umgezogen. Damit steht die Location kurzfristig nicht mehr zur Verfügung. Es ist noch nicht absehbar, wann das Infostandl wieder frei wird. Der Vorfall ist sehr bedauerlich, zeigt aber, wie notwendig die Sanierung unseres Viktualienmarktes ist.

foto

20.03.18

Klarstellung zum BR Bericht vom 16. März 2018

Auf Grund der aktuellen Berichterstattung – insbesondere des BR und seiner Sendung „Abendschau“ – stellt das Kommunalreferat nochmals Folgendes klar: Zu keiner Zeit, und zwar weder in der Vergangenheit noch heute oder in der Zukunft, ging und geht es um einen Abriss des Viktualienmarktes. Ganz im Gegenteil. Stets kommunizierten sowohl das Referat, seine Markthallen und das beauftragte Architekturbüro, dass es das Ziel ist, den Markt im Bestand zu sanieren. Und zwar „Sanft. Behutsam. Liebevoll.“. Das war die Devise und das bleibt sie auch.

In der Machbarkeitsstudie, die das Kommunalreferat mit seinen Markthallen München und dem beauftragten Architekturbüro im Auftrag des Münchner Stadtrates durchführt, geht es um das Untersuchen des Zukunftskonzepts des Marktes. Dazu gehörte auch, dass in Gesprächen über den Zustand von unter anderem nicht genehmigten Anbauten mit der Lokalbaukommission gesprochen wurde. Von Anfang war es ein Selbstverständnis für das Kommunalreferat und alle Beteiltigten, mit den Händlerinnen und Händlern über alle Fragen, Sorgen, Probleme und Entwicklungen zu sprechen. Transparenz und die Suche nach gemeinsamen Lösungen war und ist das Ziel des Referats.

Das Kommunalreferat, die Markthallen München und das Architekturbüro verstehen die Ängste der Händlerinnen und Händler, denn es herrscht ein sehr intensiver Austausch. Den Tenor der gegenwärtigen Berichterstattung können wir nicht nachvollziehen. Das Genehmigungsprozedere stellt nach allen Gesprächen mit der Lokalbaukommission München kein gravierendes Problem dar und ist ein formaler Akt, der nach vielen kleinen Umbauten über die Jahre notwendig wird. Es sind keine relevanten Änderungen für die Händlerinnen und Händler durch das Genehmigungsprozedere zu erkennen.

Tatsächlich ist der Auftrag für die Planer und das Ergebnis des Bürgergutachtens eine Sanierung im Bestand. Das bleibt auch so. Die Sanierung selbst ist dringend notwendig, aber nicht der Abriss. Das wissen auch alle Händlerinnen und Händler des Viktualienmarktes sowie die Beteiligten in der Stadtverwaltung und in der Politik. Die Planungen sind mit dem Kommunalreferat abgesprochen und wurden im Rahmen diverser verwaltungs- interner Abstimmungsrunden immer wieder erörtert. Aber wichtig: Es handelt sich hierbei immer nur um Zwischenstände des laufenden Prozesses. Einzig in den Abteilungen 2 und 6 sollen Keller gebaut werden. Diese werden aktuell in Varianten dargestellt, dazu sind dort Veränderungen im Bestand möglich – wie zum Beispiel beim Müllhaus. Dafür könnte ein Neubau in Abt. 6 in Betracht kommen.

Darum die wichtigste Botschaft für alle, denen der Viktualienmarkt genau wie dem Kommunalreferat und seinen Markthallen am Herzen liegt: Wer Informationen streut, dass sich aus dem Genehmigungsprozedere Abrisse ergeben, liegt falsch.

16.03.18

#viktualien.dinner am 23. März ist ausgebucht!

Auch dieses Mal ging es wieder schnell. Alle Plätze waren innerhalb kürzester Zeit vergeben. Wir freuen und auf ein frühlingshaftes Menü, erdacht und gekocht von Ines Karlin. Das nächste Kochevent findet im Mai statt. Informationen gibt es ab Ende April, hier auf der Website.

foto

12.03.18

Die Anmeldung für das nächste Kochevent beginnt.

Am Freitag, den 23. März, kocht die Food-Bloggerin Ines Karlin (www.muenchner-kueche.de) im Infostandl. Los geht es um 17 Uhr. Ab sofort können Sie sich und maximal eine weitere Person anmelden. Schicken Sie einfach eine E-Mail, mit Ihrem und dem Namen Ihrer Begleitperson, an info@zukunft-viktualienmarkt.de. Wir dürfen uns auf ein buntes, frühlingshaftes Menü freuen!

foto

20.02.18

Die Winterpause ist vorbei.

Ab heute ist das Infostandl wieder jeden Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr für Sie geöffnet. Hier können Sie sich über das Zukunftskonzept Viktualienmarkt informieren und dem Planerteam Ihre Fragen stellen. Auch die wöchentlichen, kostenlosen Erkundungsspaziergänge beginnen wieder. Jeden Dienstag um 18 Uhr. Treffpunkt ist am Infostandl. Wenn Sie mal einen Blick „hinter die Kulissen“ des bunten Markttreibens werfen möchten, können Sie ab sofort an den Erkundungsspaziergängen mit den Fachleuten aus dem Planungsteam teilnehmen. Dabei erfahren Sie Interessantes über die Abläufe des Marktalltags und können auch einmal einen Blick unter den Viktualienmarkt werfen. So haben Sie die Chance sich auch selbst ein Bild von der Notwendigkeit des Zukunftskonzeptes zu machen.

foto

19.01.18

Die Ergebnisse des Bürgergutachtens sind veröffentlicht

Kommunalreferent Axel Markwardt, Händlerinnen und Händler, Architekt Rainer Hofmann, Dr. Hilmar Sturm von der Gesellschaft für Bürgergutachten sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bürgergutachtens wurden während des laufenden Prozesses im Oktober vergangenen Jahres gefragt, was sie sich von dem Bürgergutachten erhoffen und wie sie den Prozess bewerten. Sehen Sie in den folgenden drei Videos, was in den zwei Wochen passiert ist und was die verschiedenen Akteure dazu zu sagen haben.

19.01.18

Veröffentlichung und Übergabe des Bürgergutachtens zum Zukunftskonzept Viktualienmarkt im Alten Rathaus

Das Bürgergutachten zum „Zukunftskonzept Münchner Viktualienmarkt“ vom Oktober 2017 ist nun auch offiziell abgeschlossen. Im Beisein von rund 250 Gästen - unter ihnen zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Händler vom Viktualienmarkt - wurde das fertige Bürgergutachten bei einer Veranstaltung im Saal des Alten Rathauses an die Stadt übergeben. Mehr als 100 zufällig ausgewählte Münchnerinnen und Münchner hatten sich im Oktober vergangenen Jahres vier Tage lang in die Materie vertieft und Empfehlungen zur Zukunft und Sanierung des Viktualienmarktes entwickelt, die nun Eingang in die weiteren Überlegungen bei der Konzeptentwicklung durch das Planerteam finden. Axel Markwardt, Kommunalreferent und oberster Marktchef, bekam das Gutachten von Dr. Hilmar Sturm von der Gesellschaft für Bürgergutachten, die das Verfahren durchgeführt hatte, sowie zwei Teilnehmern überreicht. Marktwardt dankte allen Bürgergutachterinnen und -gutachtern für ihre Teilnahme: „Ein solches Engagement ist durchaus keine Selbstverständlichkeit und ich freue mich über das hohe Maß an Bereitschaft für bürgerschaftliche Partizipation, das große Interesse aller Teilnehmenden, den Markt mitzugestalten, und besonders über die durchdachten und spannenden Ergebnisse ihrer intensiven Arbeit.“ Das Bürgergutachten können Sie hier im Downloadbereich herunterladen oder in Papierform im Projekt-Infostandl direkt auf dem Markt abholen. (nach Fasching wieder jeden Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet).

fotofotofoto

21.12.17

Das Infostandl und die Erkundungsspaziergänge gehen in die Winterpause

Am 21. Dezember können Sie sich das letzte Mal vor Ort im Jahr 2017 über das Zukunftskonzept Viktualienmarkt informieren. Wir gehen in die Winterpause, wünschen Ihnen schöne Feiertage und eine guten Rutsch ins neue Jahr. Weiter geht es mit frischen Infos am 15. Februar 2018. Pausenlos aktuelle Informationen gibt es weiterhin hier auf der Homepage. Die Erkundungsspaziergänge beginnen wieder wie gewohnt, Dienstag, den 20. Februar um 18 Uhr.

foto

30.11.17

Meinungsbildung statt Meinungsabfrage - Die vorläufigen Ergebnisse des Bürgergutachtens sind veröffentlicht

Am Dienstag, den 28. November, wurden die vorläufigen Ergebnisse des Bürgergutachtens der interessierten Presse, den Fraktionssprechern und den Händlerinnen und Händlern vorgestellt. Erfahren Sie hier wie das Bürgergutachten gelaufen ist und welche wesentlichen Inhalte das Planerteam im Zukunftskonzept weiter bearbeiten wird.

28.11.17

#viktualien.dinner zum Aufwärmen

Ein großes Dankeschön für ein wunderbares 3-Gänge-Menü zum Aufwärmen, gekocht und serviert in und um den Infostandl. Vielfältig, abwechlungsreich und ungewöhnlich sind die Rezepte, die Stefan Hermansdorfer (www.first-served.de) für diesen Abend ausgewählt und mit Produkten vom Viktualienmarkt verfeinert hat. Das #viktualien.dinner geht erst mal bis zum Frühjahr in eine kleine Pause. Wann Sie sich wieder anmelden können erfahren sie ab Ende Januar, hier auf der Website.

fotofotofotofoto

09.11.17

Die Erkundungsspaziergänge finden wieder statt!

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die einmal einen Blick „hinter die Kulissen“ des bunten Markttreibens werfen und sich über den jeweils aktuellen Stand der Dinge informieren möchten, können jetzt wieder an den regelmäßig stattfindenden Erkundungsspaziergängen mit den Fachleuten aus dem Planungsteam teilnehmen. Die Rundgänge finden seit Ende der Sommer- und Wiesnpause wieder jeden Dienstags um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist immer 17.45 Uhr am „Info-Standl“ direkt gegenüber dem Biergarten und dem Liesl-Karlstadt-Brunnen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

08.11.17

#viktualien.dinner am 24. November ist ausgebucht!

Auch dieses Mal ging es wieder schnell. Alle Plätze waren innerhalb weniger Stunden vergeben. Wir freuen und auf ein Menü zum Aufwärmen, erdacht und gekocht von Stefan Hermansdorfer. Nach einer kleinen Winterpause geht es Anfang 2018 weiter mit der Veranstaltungsreihe. Informationen gibt es ab Januar, hier auf der Website.

foto

07.11.17

#viktualien.dinner - Die neue Eventreihe auf dem Viktualienmarkt ist gestartet

Zur Wiesn startete unter dem Titel #viktualien.dinner ein neues Veranstaltungsformat auf dem Münchner Viktualienmarkt. Bekannte Münchner Foodblogger zeigen was sie können und zaubern zu verschiedenen Anlässen für Gäste ganz besondere Schmankerl. Die Blogger kochen natürlich nur mit Zutaten frisch vom Markt – und zwar direkt vor Ort. Die Köche bereiten aus den vielseitigen Angeboten und Produkten vom Viktualienmarkt passend zur Saison leckere Gerichte zu und servieren diese an einer langen Tafel beim Infostandl. Gewissermaßen als Beilage zum Essen lernt man den Viktualienmarkt noch einmal von einer neuen Seite kennen. Ganz nebenbei können sich die Eingeladenen über die Zukunft des Marktes informieren und mit den Tischnachbarn diskutieren. Zum Auftakt am 15. September verwöhnte Petra Hammerstein vom Blog „Der Mut Anderer“ mit Unterstützung von Gerhard Bauer vom „ISARBLOG“ die geladenen Gäste mit Wiesn-Leckereien.

07.11.17

Die Erkundungsspaziergänge gehen wieder los.

Die wöchentlichen, kostenlosen Erkundungsspaziergänge beginnen wieder. Jeden Dienstag um 18 Uhr. Treffpunkt ist am Infostandl. Wenn Sie mal einen Blick „hinter die Kulissen“ des bunten Markttreibens werfen möchten, können Sie ab sofort an den Erkundungsspaziergängen mit den Fachleuten aus dem Planungsteam teilnehmen. Dabei erfahren Sie Interessantes über die Abläufe des Marktalltags und können auch einmal einen Blick unter den Viktualienmarkt werfen. So haben Sie die Chance sich auch selbst ein Bild von der Notwendigkeit des Zukunftskonzeptes zu machen.

foto

20.10.17

#viktualien.dinner

Herbstliches in drei Gängen brachte Jörg Bornamnn www.genussfreak.de mit Hilfe von Tobias Zwick auf die Tafel am Infostandl. 20 Gäste haben sich für diesen Abend angemeldet. Schnell waren die Plätze vergeben und die Vorfreude bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern groß. Bei allerbestem Herbstwetter wurde frisch zubereitete Pasta mit Walnusspesto, Kürbisknödel mit Wild und eine Tarte Tatin mit Birnen serviert. Während des Schlemmens wurden alle Fragen der Gäste zum Viktualienmarkt und seiner Zukunft von den beiden anwesenden Planerinnen beantwortet. Ab Anfang November finden Sie hier auf der Website den Hinweis, wann das nächste Kochevent stattfindet und wie Sie sich dafür anmelden können.

fotofotofotofoto

09.10.17

Das Bürgergutachten beginnt!

Über zwei Wochen wird ein Bürgergutachten zum Zukunftkonzept Münchner Viktualienmarkt durchgeführt. In diesem mehrtägigen Workshop erarbeiten 100 zufällig ausgewählte Münchnerinnen und Münchner, mit Hilfe von Planern und Marktleuten, was ihnen am Markt besonders wichtig ist, lernen die Defizite und Herausforderungen im Marktalltag kennen und beschäftigen sich mit möglichen Lösungsansätzen. Die Bürgergutachterinnen und -gutachter sprechen Empfehlungen an das Kommunalreferat und das Planerteam aus. Diese werden – genau wie die Erfahrungen aus den Händlerinterviews und der Input der Marktkundinnen und -kunden – in die Planungskonzepte eingearbeitet. Wir sind gespannt auf das Ergebnis.

foto

25.09.17

#viktualien.dinner

Das erste Kochevent ist ausgebucht! Wunderbar, dass sich so viele für die neue Veranstaltungsreihe auf dem Viktualienmarkt interessieren. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Plätze vergeben und somit die Tische voll. Wir freuen uns schon und sind gepannt, was uns serviert wird.

foto

21.09.17

#viktualien.dinner

Am Freitag, 15. September war der Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe, die in Zukunft auf dem Viktualienmarkt stattfindet! Bekannte Münchner Foodblogger zeigen was sie können und zaubern zu verschiedenen Anlässen für circa 20 Gäste ein ganz besonderes Schmankerl. Die Blogger kochen natürlich nur mit Zutaten frisch vom Markt. Und zwar direkt vor Ort. Dieses Mal hat Petra Hammerstein vom Blog “Der Mut Anderer” mit Unterstützung von Gerhard Bauer vom ISARBLOG die Gäste mit Leckereien zum Wiesn-Auftakt verwöhnt. Sehr gut war's! Fotografisch festgehalten wurde der Abend von Gabriela Neeb. Für das nächste viktualien.dinner am 20. Oktober können Sie sich und maximal eine weitere Person über info@zukunft-viktualienmarkt.de anmelden. Mehr Informationen finden Sie hier auf der Website.

fotofotofoto

01.09.17

Der Viktualienmarkt-Bierdeckel kommt an

Die ersten Antworten und Anregungen sind im Briefkasten des Infostandls gelandet. Wir freuen uns über den Rücklauf und sind gespannt, was die Besucherinnen und Besucher in den kommenden Wochen noch alles schreiben. Alle Antworten gibt es im Infostandl zu begutachten.

foto

10.08.17

Ihre Meinung zählt.

Eine ganz besondere Art der Bürgerbeteiligung gibt es jetzt auf dem Münchner Viktualienmarkt. Überall wo es einen Ausschank gibt und an vielen anderen Ständen, können Sie ab jetzt die eigens für den Viktualienmarkt entwickelten Bierdeckel finden. Schreiben Sie uns, welche Ihre Lieblingsplätze am Markt sind oder was in Zukunft besser werden muss. Einwerfen können Sie die ausgefüllten Exemplare am Infostandl. Gerne können Sie sich ein Exemplar (oder auch mehrere) mit nach Hause nehmen.

fotofoto

25.07.17

Fünfter Stammtisch mit den Händlerinnen und Händlern im Infostandl

Heute findet sich nun schon zum fünften Mal eine Gruppe von Händlerinnen und Händlern im Infostandl zum Stammtisch ein. Das Planerteam und die Markthallen München haben eingeladen. Das erste Thema des Abend ist die Vorstellung einer ganz besonderen „Bürgerbeteiligung“. Ab sofort beginnt eine Bierdeckelbefragung, mit der wir Ihre Meinung als Kunden und Besucher zum Viktualienmarkt und seiner Zukunft herausfinden möchten. Die Bierdeckel werden ab sofort in vielen Gastronomiebetrieben und Ständen ausliegen. Die ausgefüllten Bierdeckel können Sie entweder rund um die Uhr am Infostandl einwerfen oder bei dem jeweiligen Standl abgegeben. Zudem wurden den Händlerinnen und Händlern die Ergebnisse der Verkehrsuntersuchung präsentiert. Eine Zusammenfassung samt Grafiken gibt es bald hier auf der Seite als Downlad. Zum Abschluss gab es einen gemeinsamen Spaziergang über den Markt, bei dem verschiedene Themen und Problemstellungen, welche die Marktleuten betreffen, besprochen wurden. Das Planerteam nimmt die Aussagen und Anregungen der Händlerinnen und Händler mit, um in den kommenden Wochen an den Konzeptideen für den Viktualienmarkt zu arbeiten. Der Händlerstammtisch geht nun in die Sommerpause. Am 26. September geht es weiter.

fotofotofoto

25.07.17

Letzte Kurzführung für den Sommer

Mit dem Juli enden auch die beliebten Erkundungsspaziergänge über und unter den Viktualienmarkt. Vorerst. Nach der Wiesn geht es weiter wie gehabt. Jeden Dienstag 18 Uhr, Treffpunkt am Infostandl.

foto

19.07.17

Die Zukunft des Münchener Viktualienmarktes. Das Kommunalreferat auf Tour!

Kommunalreferent und 1. Werkleiter Axel Markwardt berichtet über die Hintergründe der bevorstehenden Sanierung des Viktualienmarktes. Informieren Sie sich über bisherige Schritte und das Vorgehen der Landeshauptstadt München.

07.07.17

Die zweite Sammelkarte ist da!

Das Panorama wächst. Die Juli-Ausgabe ist ab jetzt an vielen Marktständen und am Infostandl zu bekommen. Wem der erste Teil noch fehlt, kann jeden Dienstag- und Donnerstagnachmittag zwischen 14 und 18 Uhr zum Infostandl kommen und sie sich abholen.

foto

27.06.17

Vierter Stammtisch mit den Händlerinnen und Händlern im Infostandl

Auch der Händlerstammtisch passt sich den Temperaturen an und findet dieses Mal im Freien statt. Wie immer beginnt die Runde mit den Themen und Fragen der Händler, die sich sehr für das zukünftige Gesicht und die Entwicklung des Marktes interessieren und einbringen. Das Hauptthema des Abends ist das Bürgergutachten, welches im Oktober stattfinden wird. Eine Erklärung dazu finden Sie in den FAQs (frequently asked questions), die wir hier für Sie zusammengestellt haben. Sowohl für die Stadt München, als auch für das Planerteam ist es wichtig, dass die Belange der Marktleute auch in diesen Prozess einfließen. Daher wird darüber diskutiert, welche Händlerinnen und Händler, die Belange der Händlerschaft in Bezug zum Bürgergutachten repräsentieren und einbringen können. Die schönen Bilder sind von Gabriele Neeb.

fotofotofoto

20.06.17

Erkundungsspaziergang lockt wieder viele Interessierte ins Infostandl

Ein perfekter Sommerabend und eine gut gelaunte Runde sind beste Voraussetzungen für einen kleinen Spaziergang über den Viktualienmarkt. Während des Rundgangs und der Besichtigung der Keller, werden alle Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Thema Sanierung beantwortet. Natürlich ist auch noch Zeit für weitere Fragen, Anregungen und Diskussionen. Noch bis Ende Juli werden die Führungen jeden Dienstag um 18 Uhr kostenfrei angeboten. Treffpunkt ist am Infostandl, südlich des Biergartens, gegenüber vom Liesl-Karlstadt-Brunnen. Fotografisch festgehalten wurde der Spaziergang von David Riek.

fotofotofoto

06.06.17

Dritter wöchentlicher Spaziergang, auch bei Schmuddelwetter

Super! Selbst Dauerregen und eisiger Wind halten die interessierten Besucherinnen und Besucher nicht davon ab an diesem Abend auf Erkundungstour zu gehen. Eine Gruppe von 20 Hartgesottenen findet sich überpünktlich am Infostandl ein. Bevor es losgeht wird sich erst mal aufgewärmt während die historischen Ansichten, bereitgestellt vom Stadtarchiv, bewundert werden. Neben den Ausführungen der Planerinnen ist auch noch Zeit für die zahlreichen Fragen und Anregungen der heutigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

fotofoto

30.05.17

Großer Andrang zur Kurzführung an diesem schönen Maiabend

Eine Gruppe von Anwohnern, Münchnern und Leuten aus dem Umland, verfolgt interessiert den Vortrag der Planer und stellt eine Menge Fragen zum Zukunftskonzept und den Sanierungsplänen. Soweit bereits bekannt bzw. erarbeitet, werden alle Fragen beantwortet und viele spannende Fakten zum Aufbau, der Historie und der Zukunft des Marktes erzählt.

fotofotofoto

23.05.17

Dritter Stammtisch mit den Händlerinnen und Händlern im Infostandl

Heute fand zum dritten Mal der Stammtisch der Händler statt. Der Beginn einer kleinen Tradition! Dieses Mal trafen sich 12 Händlerinnen und Händler sowie Vertreter der Markthallen München und des Planerteams bei Radieschen und Schnittlauchbrot. Es werden, wie bei den vorangegangenen Stammtischen, die aktuellen Themen und Fragen besprochen. Die wöchentlichen öffentlichen Rundgänge für alle interessierten Münchnerinnen und Münchner haben nun begonnen. Jeweils Dienstags um 18:00 Uhr können sich alle Interessierten am Infostandl treffen und von dort einen Erkundungsspaziergang mit den Planerinnen und Planern starten, bei dem auch das Zukunftskonzept erläutert wird. Herr Dr. Behrer vom Büro für Denkmalpflege hält einen Vortrag über die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte des Marktes mit dem Titel `Wandel - Handel – Stand(e)l`. Deutlich wird: die Geschichte des Marktes ist bewegt. Er hat sich ständig verändert, immer wieder an die Gegebenheiten angepasst und mit den Wünschen der Kunden verändert. Diese Informationen und Materialien werden nun aufbereitet und unter anderem hier auf der Website zur Verfügung gestellt. Der nächste Händlerstammtisch findet am 27. Juni um 19 Uhr statt. Dann wird wieder über Aktuelles aus dem Zukunftskonzept berichtet und die Verkehrsplaner geben einen Einblick in ihre Analysen.

fotofotofoto

09.05.17

Auftaktführung über und unter dem Markt

Trotz des kühlen und regnerischen Wetters kamen zur ersten Führung ein paar Münchener, die neben ihrem Einkauf am Markt, auch an der künftigen Entwicklung und den Hintergründen der Sanierung interessiert waren. Insbesondere die Keller, die ja normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind, wurden aufmerksam begutachtet.

fotofoto

01.05.17

Kurzführungen durch das Planungsteam

Künftig werden Dienstags um 18h Kurzführungen angeboten, die Interessierten Einblicke hinter die Kulissen des Viktualienmarkts geben werden. Treffpunkt ist das Infostandl.

25.04.17

Zweiter Stammtisch mit den Händlerinnen und Händlern im Infostandl

Auch bei ungemütlichem Wetter kommt ein aktiver Kern an Marktleuten an diesem Dienstag Abend zusammen. Die beim letzten Stammtisch gewünschte erste Infokarte wird vorgestellt und liegt nun im Infostandl aus. Die Händler können sich dort die Infokarten zum Verteilen an die Kundschaft abholen, auf der Karte ist auch die Internet-Adresse für die Infoseite über die Sanierung benannt, auf der sich ab sofort alle Interessierten informieren können. Zudem kann sie ab sofort hier heruntergeladen werden. Wer sie sammelt, erhält am Ende ein schönes Panorama vom Viktualienmarkt. Über die vergangenen Wochen wurden fast alle Händler zum Zustand ihrer Standl und des Marktes interviewt. Zudem wurden alle Standl auf Herz und Nieren untersucht. Die gesammelten Ergebnisse dienen der detaillierten Analyse, auf der die folgenden Bedarfsermittlungen und Planungsschritte aufbauen. Gemeinsam mit den Händlern werden Fragen gesammelt, die häufig von Kunden gestellt werden. Diese sogenannten frequently asked questions (FAQ's) werden demnächst hier samt Antworten veröffentlicht.

fotofoto

21.03.17

Erster Stammtisch mit den Händlerinnen und Händlern im Infostandl

Eingeladen zu Suppe und kühlen Getränken findet sich eine Gruppe gut gelaunter Marktleute in das frisch eingerichtete Infostandl ein. Zunächst werden die Notizen des letzten Stammtisch durchgegangen. Einiges konnte erledigt werden und wird aus dem Fenster genommen. Offene Punkte bleiben für alle sichtbar bestehen und werden später mit neuen Notizen ergänzt. Es gibt künftig eine Infokarte, die im Infostandl ausliegt und auch von den Händlerinnen und Händlern an interessierte Kunden weitergegeben werden kann. Zudem wird die Internetseite www.zukunft-viktualienmarkt.de angelegt, auf der laufend die aktuellen Entwicklungen auch online mitverfolgt werden können.

fotofotofoto